print document as PDF pdf

ist Zeithistoriker. Seine Arbeitsschwerpunkte sind österreichische und internationale Zeit- und Gegenwartsgeschichte mit den Schwerpunkten Diplomatiegeschichte (Détente), NS-Geschichte, Holocaust Era Assets und der Geschichte der Restitutions- und Komenpensationspolitiken.

Seit mehr als 10 Jahren ist er aktiv am Aufbau nationaler und internationaler Netzwerke der Zivilgesellschaft beteiligt.


Publikationen (Auswahl)

Esterházy Pál (1901–1989). Az utolsó herceg sorsa a széls?ségek évszázadában. Balassi Kiadó Budapest 2008. (Herausgeber)
Human Rights and a Middle East Peace Process. Analyses and Case Studies from a New Perspective. Transaction Publishers, Rutgers, Piscataway, NJ, USA & StudienVerlag Innsbruck 2007. (Herausgeber)
Paul Esterházy 1901–1989. Ein Leben im Zeitalter der Extreme. Studienverlag Innsbruck 2005. (Herausgeber)
Zwischen Staat und Wirtschaft: Das Dorotheum im Nationalsozialismus. Eine Firmengeschichte. Oldenbourg Verlag, Wien München 2005. (Ko-Autor)
Mit anderen Augen gesehen. Internationale Perzeptionen Österreichs 1955–1990. Österreichische Nationalgeschichte, Bd.2., herausgegeben von Oliver Rathkolb, Otto M. Maschke und Stefan August Lütgenau, Böhlau Verlag Wien, Graz, Köln 2002. (Mitherausgeber)
Zwangsarbeit in der Österreichischen Bauindustrie. Die Teerag Asdag AG 1938–1945. Studienverlag,Innsbruck 2001. (Ko-Autor)
© 2009 Foster Europe, Foundation for strong European Regions, Impressum